01.10.2008
Landesgartenschau Löbau

Die 6. Sächsische Landesgartenschau findet in Löbau statt!

Nachdem das sächsische Kabinett den Zuschlag für die Gartenschau an die Stadt Löbau vergeben hatte wurde 2008 ein internationaler Ideen- und Realisierungswettbewerb ausgelobt in dem ein Konzept für die Umnutzung eines ehemaligen Industriestandorts entwickelt werden sollte.

Der Entwurf basiert auf einem Konzept für die langfristige und nachhaltige Nutzung des Talraumes mit den Flächen der ehemaligen Industriebrachen. Es wird ein Areal geschaffen, welches sich den vorhandenen natürlichen Strukturen anpasst und vielfältige Erholungs- und Nutzungsmöglichkeiten für die Bevölkerung schafft.

Baumbänder fassen das Areal ein und geben dem Freiraum seinen Halt. Der neu geplante Rundweg wird in Teilen als leichter Deich ausformuliert und dient somit gleichzeitig auch als Hochwasserschutz.

Die in ost-westlicher Richtung verlaufende „Promenade der Geschichte“ beginnt an den Absetzbecken und endet am „Herrmann Bad“. Auf dieser Promenade sollen, in den Bodenbelag eingelassen, Informationen zur Geschichte der Stadt, der Industrie und der Natur die Besucher informieren und führen. Die Endpunkte werden durch Aussichtstürme betont, von denen man das Gelände überschauen kann. Im Bereich der Insel wird die „Promenade der Geschichte“ durch die Landschaftsachse in nord-südlicher Richtung gekreuzt.

Von den Themengärten im Stadthang gelangt man über ein Plateau im Wasser zum Süd-Eingang. Die Achse ist höhentechnisch so ausgebildet, dass man sie auch bei hohem Wasserstand noch begehen kann, um die Natur zu erleben.




 
   
  « zurück