von Staufenbergstraße Mönchengladbach

Der zu überplanende Innenhof bietet seinen Anwohnern keinen einladenden Anblick. Die gesamte Fläche ist gepflastert, ungegliedert und wird als Zufahrt und PKW-Stellplatz genutzt. Die Natur wurde zurückgedrängt auf vereinzelte Kübelpflanzen

Der Wunsch der Eigentümer war es, den Raum neu zu gliedern, Grünflächen zu schaffen und dennoch Stellflächen für 25 bis 29 PKW zu gewährleisten. Des Weiteren sollte ein Konzept für die Begrünung der Fassade entwickelt werden.

Gleichbleibend in beiden Entwürfen ist, dass im Bereich der Zufahrt eine Reihe von Parkplätzen geschaffen wurden, die durch Hecken gegliedert und durch Bäume überstanden werden. Durch diese Maßnahme wurde monotone Fläche aufgelockert und der ruhende Verkehr unter dem Blätterdach der Bäume versteckt.

Ebenfalls in beiden Varianten wurde vor dem Haus eine heckenumstandene Grünfläche geplant, die im Bereich der Zuwegung durch Spaliere betont wird und sich gleichzeitig auch von den Verkehrsflächen abgrenzt.

In der ersten Variante befindet sich in der Grünfläche neben dem Weg auch noch ein kleiner Sitzplatz, der in der Variante 2 zugunsten weitere vier Stellplätze entfallen muss.




 
   
  « zurück